Handbuch des gesamten Grunderwerbsteuerrechts by Siegfried Ott (auth.)

Posted by

By Siegfried Ott (auth.)

Show description

Read Online or Download Handbuch des gesamten Grunderwerbsteuerrechts PDF

Similar german_13 books

Einführung in die Methode Branch and Bound

Es gibt eine grosse Menge von betriebswirtschaftlichen Entscheidungsfragen, die sich mit den nunmehr bereits als herkömmlich geltenden Optimierungs­ methoden des Operations learn nicht behandeln l. a. ssen, sei es beispiels­ weise, dass die Zielfunktion und au ch einzelne Restriktionen nicht Konvex sind, sei es, dass nur ganzzahlige Lösungen toleriert werden, sei es, dass die von einzelnen Variablen angenommenen Zahlenwerte Einfluss auf die Gültigkeit ganzer Restriktionengruppen nehmen.

Sinusrelief und Tangensrelief in der Elektrotechnik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Handbuch des gesamten Grunderwerbsteuerrechts

Example text

37 I, 282). ~un~ meljr Hnb burd) bie S)~o. IV alle Sfap@ef. 3ugelaHen, bie bor bem 1. ~anuar 1937 entftanben Hnb. ~eiter finb burd) bie 'Il~O. III bie lSorfd)riften uber bie Umwanb~ lung einer ~ap@ef. burd) illCeljrljeitsbefd)lun (~rt. 2 'IllSO. I, mrt. 2 'Il~O. II) mit ~irfung ab 1. 1. lie Umwanblung burd) Ubettragung bes lSermogens auf ben S)aut>tgefeHfef)after ober auf eine fef)on beftef}enbe OS)®. ober ~om@. betreffen (~rt. 3 s)lSo. III; f. S)anbb. ®. 506). S)ier roar bie Umwanblung bi~f}er nut 3uliiffig, wenn fief) in ber S)anb beg S)auptgefeUfd)afters ober ber befte1)enben OS)@.

Ausfcf)eibet unb ban an feiner 6teHe ~ in bie DS';:l@. eintritt. mm 1. 11. 37 tuirb bie Uberfragung bes mermogens ber ®mbS';:l. auf bie DS)@. liefcf)loffen (Umwanblung). ung lVirb am 1. 12. 37 ins 5;:>anbe1stegif~et eingetragen. , 3U bem ein @runbftiicf gebiirt, auf bie DS';:l@. iiber. ~iir ben @runbftiicfsiibergang bon ber @mliS';:l. auf bie DS)@. 8eit ber UmlVanblung (£ mit 50 b. S';:l. an ber DS';:l@. beteiligt ift, tuiibrenb er am @lHcf)tag nocf) nicf)t oeteiligt war . 8u § 4 5lCbfat 3 6tS)mD.

38 II 310/37 ®t~. 38 9lr. ) UmlVanblung erlVorlienen mf" teiIigungen; f. im ein3elnen £ltt ®t5m. 38 I, 658; f. )er" IDleilicfe 4. 377 5llnm. V, 6 3U § 4 ®t:tl~£l. B. 36, 1106, )8m. ®. 1037. 3u 15 e. 517. et. )eibet ber neue lR~. 37 (Xert ®. )riften im ,siquibationsltJeg auf" geloft ltJirb mall bes § 4 5llIif. 3 ®t~~O. ) ~ermogensiiliertragung auf ben aHei" nigen @efellfdJafter i. ®. )anbelt ({faU bes § 9 ~of. 1, § 4 mlif. 2 ®t~~£l. II). )ren. )lieflen fann (,s@. 36,12577/8/ 36, 35m. 37, 66). )after auf @runb bes UmltJanblungs" befdJluffes ift bann nadJ § 4 ~bf.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 13 votes