Die widersprüchliche Modernisierung der elterlichen by Anke Kerschgens

Posted by

By Anke Kerschgens

Wie leben Familien mit kleinen Kindern heute? Wie organisieren und erleben Väter und Mütter ihre Alltagspraxis zwischen Familienleben und Erwerbsarbeit?
Auch wenn vor allem Familien gebildeter Mittelschichtsmilieus erkennbar von einer Modernisierung des Geschlechterverhältnisses erfasst sind, so zeigt sich doch, dass dieser Entwurf „neuer“ Väter und Mütter zunächst vor allem den prestige einer (teil-) gesellschaftlichen Idealbildung hat.
Die vorliegende empirische Arbeit versucht das widersprüchliche Verhältnis von Kontinuität und Wandel im Bereich der Arbeitsteilung verstehbar zu machen und untersucht familiale Arbeitsteilungsentwürfe in ihren verschiedenen Dimensionen als alltagspraktische, diskursive, gesellschaftlich geprägte wie auch lebensgeschichtlich unbewusst bestimmte. Dabei zeigt sich neben der Komplexität der elterlichen Entwürfe, wie sehr voneinander abhängig und zugleich potentiell ambivalent individuelle, familiale und kollektive Wandlungsprozesse ablaufen.

Show description

Read or Download Die widersprüchliche Modernisierung der elterlichen Arbeitsteilung: Alltagspraxis, Deutungsmuster und Familienkonstellation in Familien mit Kleinkindern PDF

Similar german_11 books

Spannende und gespannte Moleküle

Der Autor behandelt im vorliegenden Werk die Entwicklung der Strukturtheorie der organischen Chemie, beginnend mit der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ferner beschreibt er eingehend die gelieferten Beiträge zur Molekülspannung und zeigt die neueren Entwicklungen auf diesem Gebiet auf. Die Konsequenzen der Spannung für die Reaktivität, die gespannten Käfigmoleküle mit Relaisfunktion, die Käfigmoleküle zur Aufklärung des Reaktionswegs sowie das Vorkommen und die Anwendung der gespannten Systeme werden ebenfalls aufgeführt.

Festschrift für Werner Merle: Zum 60. Geburtstag

Mit der vorliegenden Festschrift wird Herr Professor Werner Merle zum 60. Geburtstag geehrt. Mit Beiträgen von: Dr. Christian Armbrüster; Dr. Peter Bassenge, Vorsitzender Richter am LG a. D. ; Dr. Matthias Becker; August Belz, Vorsitzender Richter am OLG a. D. ; Diplom-Volkswirt Volker Bielefeld; RA Dr.

Additional resources for Die widersprüchliche Modernisierung der elterlichen Arbeitsteilung: Alltagspraxis, Deutungsmuster und Familienkonstellation in Familien mit Kleinkindern

Example text

Die unterschiedlichen Konstruktionen der Beziehung zwischen Mutter und Kind und Vater und Kind sind dabei auch Ausdruck der psychischen Arbeitsteilung des Paares, bei der im Sinne verinnerlichter Beziehungsbilder den Einzelnen unterschiedliche Positionen im familialen Beziehungsgefüge zugewiesen werden. Die Rekonstruktion, in welcher Weise diese unbewusste triadische Familienkonstellation mit der alltagspraktischen Arbeitsteilung im Kontext von Beruf und Familienarbeit in Verbindung steht, ist Gegenstand dieser Arbeit.

Anders als bei Liebold sind für Notz die traditionellen Arbeitsteilungsarrangements durchaus von beiden Partnern getragen: Gleichberechtigungsansprüche können auch über symbolische Gesten innerhalb der Paarbeziehung befriedigt werden. Auch Notz erkennt eine Widersprüchlichkeit der Modernisierung, bei der alte und neue Deutungsmuster nebeneinander bestehen und Muster wie das der Mutterliebe noch hohe Relevanz besitzen. , 237) im Kontext unterschiedlicher Deutungsangebote spricht und auch das doing gender als alltägliche, affektiv gebundene Identitätsarbeit als Mann bzw.

T. , 15) im Kontext der Geschichte psychischer und physischer Abwesenheit von Vätern und sieht zudem eine konservative Familienideologie (vgl. 28 Die elterliche 27 28 Ein Blick in die Literatur zeigt in Triangulierungstheorien unterschiedliche Definitionen der Bedeutung des (präödipalen) Vaters und eine mehr oder minder starke Reflexion der dahinterstehenden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und somit auch unterschiedliche Fassungen des Verhältnisses von äußeren Familienstrukturen und innerer Triangulierung (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 41 votes