Die Relativitätstheorie Einsteins und Ihre Physikalischen by Max Born

Posted by

By Max Born

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Die Relativitätstheorie Einsteins und Ihre Physikalischen Grundlagen: Elementar Dargestellt PDF

Best german_13 books

Einführung in die Methode Branch and Bound

Es gibt eine grosse Menge von betriebswirtschaftlichen Entscheidungsfragen, die sich mit den nunmehr bereits als herkömmlich geltenden Optimierungs­ methoden des Operations study nicht behandeln l. a. ssen, sei es beispiels­ weise, dass die Zielfunktion und au ch einzelne Restriktionen nicht Konvex sind, sei es, dass nur ganzzahlige Lösungen toleriert werden, sei es, dass die von einzelnen Variablen angenommenen Zahlenwerte Einfluss auf die Gültigkeit ganzer Restriktionengruppen nehmen.

Sinusrelief und Tangensrelief in der Elektrotechnik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Die Relativitätstheorie Einsteins und Ihre Physikalischen Grundlagen: Elementar Dargestellt

Sample text

In der Zeichnung ist angenommen, daß die Kugel zur Zeit t = 0 die Mittellage x = 0 nach rechts passiert. o ~lan sieht, daß immer beim Durchgang durch x die t-Achse, d. h. für x = 0, die Richtung der Kurve am flachsten gegen die x-Achse ist, wodurch die größte Geschwindigkeit gekennzeichnet wird; dafür ist dort die Kurve ungekrümmt, die Geschwindigkeitsändernug oder Beschleunigung also Null. Umgekehrt verhält es sich an den Stellen, die den äußersten Ausschlägen entsprechen. 23· 12. Gewicht und Masse.

Jede nicht geradlinige und gleichförmige Bewegung heißt beschleunigt, z. B. auch dann, wenn eine krumme Bahn mit konstanter Geschwindigkeit durchlaufen wird; dann ändert sich zwar nicht die Größe aber die Richtung der Geschwindigkeit. Eine beschleunigte Bewegung wird durch eine beliebige Kurve im xy t-Raume dargestellt (Abb. 15); die Projektion dieser Kurve auf die xy-Ebene ist die ebene Bahn. Man berechnet die Geschwindigkeit und die Beschleunigung wieder, indem man die Kurve durch einen sich eng anschließenden Polygonzug ersetzt denkt; an jeder Ecke dieses Polygons ändert sich nicht nur die Größe der Geschwindigkeit, sondern auch ihre Richtung.

Man nimmt in der Ebene ein xy-Koordinatensystem und errichtet senkrecht auf ihr die t-Achse (Abb. 14). Dann entspricht einer geradlinigen und gleichförmigen Bewegung in der xy-Ebene eine gerade Linie im xytRaume; denn wenn man die Punkte der Geraden, die den Zeitmarken t = 0, I, 2, 3, ... entsprechen, auf die xy-Ebene projiziert, sieht man, daß die örtliche Verschiebung auf gerader Linie und in gleichmäßigen Intervallen vor sich geht. 14· Abb. 15. Jede nicht geradlinige und gleichförmige Bewegung heißt beschleunigt, z.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 20 votes