Die Migräne by Edward Flatau (auth.)

Posted by

By Edward Flatau (auth.)

Show description

Read Online or Download Die Migräne PDF

Best german_13 books

Einführung in die Methode Branch and Bound

Es gibt eine grosse Menge von betriebswirtschaftlichen Entscheidungsfragen, die sich mit den nunmehr bereits als herkömmlich geltenden Optimierungs­ methoden des Operations examine nicht behandeln l. a. ssen, sei es beispiels­ weise, dass die Zielfunktion und au ch einzelne Restriktionen nicht Konvex sind, sei es, dass nur ganzzahlige Lösungen toleriert werden, sei es, dass die von einzelnen Variablen angenommenen Zahlenwerte Einfluss auf die Gültigkeit ganzer Restriktionengruppen nehmen.

Sinusrelief und Tangensrelief in der Elektrotechnik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Die Migräne

Sample text

A. J Gesichtsröte, in 8 GcsichtshläBBe, in :3 die heiden Erscheinungen alternierend aufgetretcn waren, während in 17 zwar keine UnterBchiede in der Gesichtsfarhe hemerkt wurden, dagegen andere vaBomotoriBche Zeichen, wie Konjunktivalinjektion, Tränenfluß, einseitigeB Schwitzen, PupillenerBcheinungen usw. gesehen wurden. Jl deutliche SympathikuBzeichen aufgetrcten Bein. Auch in dem großen Handbuch von GraBset-Rauzier findet man das voll entwickelte Bild der SympathikuBreizung oder -Lähmung, als einen BeBtandteil der Hemikranie vermerkt, obgleich zugegeben wird, daß dieBe ErBcheinungen auch gänzlich fehlen können.

Bei anderen Kranken strahlte der Kopfschmerz nach der Nase und den Zähnen aus. Es kommen auch parodoxe Fälle vor, wo der Kopfschmerz nicht in der Kopfdecke, sondern im Gesicht beginnt und sich erst nachträglich auf die erstere ausbreitet. So begann z. B. bei einem 52jährigen Manne der Schmerz im linken Sasenflügel, ging dann auf die linke Kopfhälfte über und war schließlich im linken Auge am heftigsten. Es geht daraus hervor, daß die Lokalisation der Kopfschmerzen bei Migräne sehr mannigfaltig sein kann, wobei die Halbseitigkeit keine conditio sine qUI', non bildet.

Eine streng durchgeführte Analyse hat aber gezeigt, daß hier die Begleiterscheinungen eines Migräneanfalles fälschlich für dessen Ursache gegolten haben. Es ist überhaupt kaum daran zu glauben, daß eine Magendarmstörung einen migränösen Anfall auszulösen imstande ist und auch in bezug auf die sog. Diätfehler scheint uns diese Skepsis am Platze zu sein. Eine Ausnahme kann hier z. B. ein ungewohnter Alkoholgenuß, vielleicht auch besondere Speisen bilden, die bei der betreffenden Persönlichkeit auf eine Idiosynkrasie stoßen.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 49 votes