Die Innervation der Harnblase: Physiologie und Klinik by Helmut Denning

Posted by

By Helmut Denning

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die Innervation der Harnblase: Physiologie und Klinik PDF

Similar german_13 books

Einführung in die Methode Branch and Bound

Es gibt eine grosse Menge von betriebswirtschaftlichen Entscheidungsfragen, die sich mit den nunmehr bereits als herkömmlich geltenden Optimierungs­ methoden des Operations learn nicht behandeln los angeles ssen, sei es beispiels­ weise, dass die Zielfunktion und au ch einzelne Restriktionen nicht Konvex sind, sei es, dass nur ganzzahlige Lösungen toleriert werden, sei es, dass die von einzelnen Variablen angenommenen Zahlenwerte Einfluss auf die Gültigkeit ganzer Restriktionengruppen nehmen.

Sinusrelief und Tangensrelief in der Elektrotechnik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Die Innervation der Harnblase: Physiologie und Klinik

Sample text

Die Spannung wird bei größerer Füllung unangenehm empfunden, und es gibt dann einen Übergang zu dem, was wir Harndrang nennen. Der leichtere Harndrang ist also nichts anderes als diese Empfindung von der Spannung. Bei Vermehrung des Harndrangs zeigt sich etwas N eues: er schwillt an und ab. Das Auftreten des Drangs wird nun sehr peinlich und geradezu schmerzhaft. Wird ihm nicht nachgegeben, so verschwindet er wieder, um nach einiger Zeit zurückzukehren. Man wird an den Verlauf von Wehen erinnert.

Anders hier im Stadium der Automatie: 38 Rückenmark. Da rufen Reize unterhalb der Querschnittläsion gleich recht starke ungehemmte Blasencontractionen hervor, genau wie bei der quergestrefften Muskulatur die reflektorischen Contractionen heftiger und leichter auslösbar sind. Besonders stark auf die Blase wirken Reize, die die Haut des 3. bis 5. Sakralsegments betreffen, also gerade der Segmente, aus denen die Nn. pelvici entspringen (Head und Riddoch); das Überspringen der Erregung von der sensiblen cerebrospinalen Bahn zu der motorischen Blasenbahn tritt infolge der nahen Nachbarschaft besonders leicht ein.

Man wird an den Verlauf von Wehen erinnert. Für die Entstehung des Harndrangs sind verschiedene Erklärungen gegeben worden 1). Man ging z. B. davon aus, daß mechanische Reizungen und Entzündungen der hinteren Harnröhre zu sehr heftigem Harndrang führen können. So glaubte man, daß auch der normale Harndrang dort entstehe (Goltz, Lan1) Literatur bei v. Frankl-Hochwart u. Zuckerkand!. Die Sensibilität der Blase. 25 dois n. ). Bei einer gewissen Füllung der Blase sollten Contractionen entstehen und den Sphincter int.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 27 votes