Die Erscheinungen der Katalepsie bei Stabheuschrecken und by Fritz Steiniger

Posted by

By Fritz Steiniger

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Die Erscheinungen der Katalepsie bei Stabheuschrecken und Wasserläufern PDF

Best german_13 books

Einführung in die Methode Branch and Bound

Es gibt eine grosse Menge von betriebswirtschaftlichen Entscheidungsfragen, die sich mit den nunmehr bereits als herkömmlich geltenden Optimierungs­ methoden des Operations study nicht behandeln los angeles ssen, sei es beispiels­ weise, dass die Zielfunktion und au ch einzelne Restriktionen nicht Konvex sind, sei es, dass nur ganzzahlige Lösungen toleriert werden, sei es, dass die von einzelnen Variablen angenommenen Zahlenwerte Einfluss auf die Gültigkeit ganzer Restriktionengruppen nehmen.

Sinusrelief und Tangensrelief in der Elektrotechnik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Die Erscheinungen der Katalepsie bei Stabheuschrecken und Wasserläufern

Example text

Analgesie und Flexibilitas cerea will er trotz monatelanger Beobachtungen bei ihr nie bemerkt haben. Er sagt: "Je ne puis arriver a comprendre l'erreur de P. ScHMIDT, ... " "P. ScHMIDT ... " Im Gegensatz dazu hat RABAUD nur bei durch mechanische Reize hervorgerufener Akinese kataleptische Erscheinungen der bekannten Art beobachtet. Wie er zu einem derartigen Resultat gekommen ist, vermag ich mir nicht zu erklären. Unter Berücksichtigung aller bisherigen Arbeiten über Dixippus und meiner eigenen Beobachtungen glaube ich das Gegenteil behaupten zu können: Durch welche Reize die Katalepsie auch hervorgerufen sein mag, stets handelt es sich um ein ·und dieselbe Erscheinung.

30 Uhr. Es wurden nur diejenigen Tiere. 23 Uhr für Tiere ohne Antennen, zeigt eine geradezu auffallende Übereinstimmung. Doch verhalten sich die antennenlosen Tiere nach dem Erwachen etwas anders als die normalen. Während letztere meist gleich nach dem Erwachen zum Fressen übergehen, das Blatt, auf dem sie liegen, meist gar nicht erst verlassen, beachten die antennenlosen dieses Blatt gar nicht, sondern laufen meistens eine verhältnismäßig lange Zeit umher, ehe sie zur Ruhe kommen. Und wenn sie sich endlich zum Fressen an einem Blatt anschicken, so fällt es ihnen offensichtlich schwer, eine Angriffsstelle für ihre Mandibeln zu finden.

Zur Ausschaltung individueller Verschiedenheiten wurden auch hier die Tiere für den Versuch mit Futter und für den ohne Futter von Mal zu Mal gewechselt. Abb. 16 zeigt das Ergebnis für Beobachtungen an 10 Tagen. Wir sehen, daß eine Beeinflussung durch chemische Reize bei Tieren ohne Antennen und Tarsen nicht mehr festzustellen ist. 4ntennen una' lirrsen mit fuller oh/71! fulfer ---------------- Abb. 16. Gesamtresultat von 10 Beobachtungen an verschiedenen Tagen an 16 Stabheuschrecken (Dixippus) ohne Tarsen und Fühler und 16 normalen Kontrolltieren.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 9 votes