Die Berufserziehung in der Landwirtschaft by Dr. Bernhard Hugenroth (auth.), Dr. Bernhard Hugenroth

Posted by

By Dr. Bernhard Hugenroth (auth.), Dr. Bernhard Hugenroth (eds.)

Show description

Read or Download Die Berufserziehung in der Landwirtschaft PDF

Best german_11 books

Spannende und gespannte Moleküle

Der Autor behandelt im vorliegenden Werk die Entwicklung der Strukturtheorie der organischen Chemie, beginnend mit der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ferner beschreibt er eingehend die gelieferten Beiträge zur Molekülspannung und zeigt die neueren Entwicklungen auf diesem Gebiet auf. Die Konsequenzen der Spannung für die Reaktivität, die gespannten Käfigmoleküle mit Relaisfunktion, die Käfigmoleküle zur Aufklärung des Reaktionswegs sowie das Vorkommen und die Anwendung der gespannten Systeme werden ebenfalls aufgeführt.

Festschrift für Werner Merle: Zum 60. Geburtstag

Mit der vorliegenden Festschrift wird Herr Professor Werner Merle zum 60. Geburtstag geehrt. Mit Beiträgen von: Dr. Christian Armbrüster; Dr. Peter Bassenge, Vorsitzender Richter am LG a. D. ; Dr. Matthias Becker; August Belz, Vorsitzender Richter am OLG a. D. ; Diplom-Volkswirt Volker Bielefeld; RA Dr.

Extra info for Die Berufserziehung in der Landwirtschaft

Sample text

U sein, wenn samtliche Leistungen des Betriebes, auch die Deputate, genau so berechnet wiirden, wie sie bezahlt werden miiBten, wenn der Landarbeiter am gleichen Orte Fabrikarbeiter ware. Eine Einigung zwischen Gewerkschaften und Landwirtschaftsverbanden iiber eine verniinftige geldliche Bewertung empfangener Deputate muB im Bereich des Moglichen liegen. Es sei nur am Rande darauf hingewiesen, daB es eine Reihe von Betrieben gibt, in denen der freie Samstagnachmittag seit Jahren zu einer feststehenden Einrichtung geworden ist, ohne daB die Leistungen deswegen zuriickgegangen waren.

Jede Einheit enthiilt dne Reihe von Einzelzielen, die nacheinander erledigt werden. Man kann noch nicht in befriedigendem MaBe solche Forschungseinheiten erkennen; mit denen sich aile geeigneten Forschungseinrichtungen, wenn auch nur mit Teilzielen, befassen. Eine solche Arbeitsteilung scheint nicht nur moglich, sondern in einem armen Volke schon aus Grunden der Wirtschaftlichkeit geboten. Manche Forscher sehen in Grundlagenforschung straffster Spezialisierung eine unerliiBliche Voraussetznng, um zu Forscherehren zu kommen.

Sie seRhaft mamt und an den Hof bindet. GewiB smeitert ein solmes Vorhahen vorerst u. a. nom an der Raumfrage. Es smeint aber moglim zu sein, wirklim landarbeitswillige Familien auf solme Bauernhofe zu bringen, die nimt im Betriehe arbeitende Fliimtlinge heherbergen. Dadurm kann hei verniinftiger heiderseitiger Einstellung und ebenso verniinftigen Vertriigen Bauern und Fliimtlingen in gleimer Weise geholfen werden. Umstritten sind nam wie vor die tariflimen Bedingungen, unter denen die Landarbeit verrimtet wird.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 3 votes