Der Mond und die Abenteuer der Apollo-Astronauten by Alexis von Croy

Posted by

By Alexis von Croy

Am 20. Juli 1969 betraten Menschen den Mond und damit zum ersten Mal einen anderen Himmelskörper. Dieser second gilt bis heute als Sternstunde der Menschheit. Doch wie ist der Mond entstanden, used to be ist seine Geschichte? Wie viel wussten die Menschen früher vom Mond und welche Bedeutung hatte er für ihre Kulturen? Spannend beschreibt Alexis von Croy nicht nur die Entstehungs-geschichte des Erdtrabanten, sondern auch die Historie jahrtausendlanger Mondbeobachtungen und -studien. Mit den Mondflügen des Apollo-Programms
erreichten diese eine neue measurement: Wissenschaftler, Techniker und die legendären Astronauten der Apollo-Missionen setzten sich ein zunächst kaum vorstellbares Ziel – die Mondlandung. Für deren Realisierung überwanden sie technische und politische Hindernisse und meisterten tragische Rückschläge. Auch wenn sie oft als verblendete Technokraten in den Zeiten des Kalten Krieges dargestellt werden: Die Flüge zum Mond waren viel mehr als ein technologischer Wettlauf der Supermächte um die Eroberung des Erdtrabanten.
Sie waren Pionierreisen in der culture mutiger Seefahrer und Flieger, denen jede Grenze nur ein weiterer Ansporn conflict, sie zu überwinden. Präzise und fundiert erzählt Alexis von Croy eines der packendsten Kapitel der Wissenschafts- und Menschheitsgeschichte.

Show description

Read Online or Download Der Mond und die Abenteuer der Apollo-Astronauten PDF

Similar aeronautics & astronautics books

Dynamic Aspects of Detonations (Progress in Astronautics and Aeronautics)

The 4 better half volumes on Dynamic facets of Detonations and Explosion Phenomena and Dynamics of Gaseous and Heterogeneous Combustion and Reactive platforms current 111 of the 230 papers given on the 13th overseas Colloquium at the Dynamics of Explosions and Reactive structures held in Nagoya, Japan.

Theoretical Modelling of Aeroheating on Sharpened Noses Under Rarefied Gas Effects and Nonequilibrium Real Gas Effects

Theoretical Modelling of Aeroheating on Sharpened Noses lower than Rarefied fuel results and Nonequilibrium actual fuel results employs a theoretical modeling approach to research hypersonic flows and aeroheating on sharpened noses lower than rarefied gasoline results and nonequilibrium actual gasoline results which are past the scope of conventional fluid mechanics.

The Pioneers of Flight A Documentary History

The pioneers of flight left a legacy of innovations that modified the realm. Unknown to most folk, many additionally left compelling written debts in their principles, clinical discoveries, and attempts--both profitable and disastrous--to take wing. Phil Scott provides the 1st significant anthology of those writings.

Internal combustion processes of liquid rocket engines

This publication concentrates on modeling and numerical simulations of combustion in liquid rocket engines, overlaying liquid propellant atomization, evaporation of liquid droplets, turbulent flows, turbulent combustion, warmth move, and combustion instability. It provides a few cutting-edge types and numerical methodologies during this zone.

Extra resources for Der Mond und die Abenteuer der Apollo-Astronauten

Example text

Wenn Sie nun die Eckpunkte etwas abrunden und die geraden Teile der »Bahn« etwas nach außen wölben, erhalten Sie ein Modell, das der Realität schon recht nahe kommt. Was manchmal sogar Astronomen nicht einleuchtet und auf einem komplexen geometrischen Problem basiert, hängt damit zusammen, dass die Erde sich 30-mal schneller um die Sonne bewegt als der Mond um die Erde und hat außerdem mit dem Abstand der Erde von der Sonne und dem Verhältnis der Umlaufzeiten der beiden Körper in Bezug auf Sonne und Erde zu tun.

Der mächtige Krater Copernicus etwa, gelegen im östlichen Teil des Oceanus Procellarum, mit einem Durchmesser von über 90 Kilometern, weist mehrere solche zentralen Berge auf. Das aus der Einschlagstelle geschleuderte Gestein hat in vielen Fällen Sekundärkrater in der Nähe des Hauptkraters erzeugt. Meist sind sie nur ein Zwanzigstel so groß wie der Hauptkrater und oft sind sie radial zum Hauptkrater in Reihen (Catena) angeordnet. Bei Copernicus sind diese Formationen von Nebeneinschlägen besonders schön zu sehen.

Der Star ist zweifellos ein 13,5 Kilogramm schwerer Brocken, auf den ein anonymer Finder 1999 an einer Düne der Kalahari-Wüste in Botswana stieß. In der Antarktis hingegen, wo sich selbst ein winziges Objekt optisch vom grellweißen Schnee abhebt, können sogar Mond-Meteoriten von nur wenigen Gramm Masse entdeckt werden. Der allererste Stein vom Mond, der nicht von einer der Apollo- oder Luna-Missionen stammt, ist der im Januar 1982 entdeckte »Alan Hills 46 Mehr als Staub und Steine 81005«. Ein Wissenschaftler, der mit dem von der US-Regierung unterstützten Programm ANSMET (ANtarctic Search for METeorites) in der Antarktis unterwegs ist, sammelte den Stein ein und ließ ihn später in Washington von einem Geochemiker der Smithsonian Institution untersuchen.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 19 votes