Das Phänomen Leben: Grundfragen der Theoretischen Biologie by Heinz Penzlin

Posted by

By Heinz Penzlin

Der renommierte Tierphysiologe Heinz Penzlin behandelt in diesem Buch, das hier in zweiter Auflage vorgelegt wird, in systematischer und übersichtlicher shape die naturwissenschaftlichen Grundprinzipien, die alleLebewesen – trotz ihrer enormen Formenvielfalt – gleichermaßen kennzeichnen. Das Buch ist keine Biophilosophie, sondern richtet sich an alle, die an den wissenschaftlichen Grundlagen des Phänomens „Leben“ aus heutiger Sicht interessiert sind. „Leben“ wird als die Leistung einzigartiger offener Systeme betrachtet, die in der Lage sind, ihre interne teleonome Organisation auf der Grundlage gespeicherter und abrufbarer genetischer Informationen selbsttätig aufrechtzuerhalten und an die nächste iteration weiterzugeben.

Die Neuauflage ist um sechs Kapitel (Cytoskelett, Cytokinese, Sexualität, Evolutionismus, Leben auf anderen Planeten, Altern und Tod) erweitert und der gesamte textual content durchgesehen und aktualisiert worden.

Show description

Read or Download Das Phänomen Leben: Grundfragen der Theoretischen Biologie PDF

Best bioinformatics books

Modelling and Optimization of Biotechnological Processes

Mostindustrialbiotechnologicalprocessesareoperatedempirically. Oneofthe significant di? culties of making use of complicated keep an eye on theories is the hugely nonlinear nature of the methods. This booklet examines ways in keeping with arti? cial intelligencemethods,inparticular,geneticalgorithmsandneuralnetworks,for tracking, modelling and optimization of fed-batch fermentation strategies.

Web Service Mining: Application to Discoveries of Biological Pathways

Internet carrier Mining: program to Discoveries of organic Pathways offers the foremost matters and options to mining providers on the internet. This ebook focuses particularly on a reference framework for internet provider mining that's encouraged via molecular attractiveness and the drug discovery procedure; referred to as a molecular-based process.

The Dictionary of Genomics, Transcriptomics and Proteomics

Now in its 5th variation and for the 1st time to be had as an digital product with all entries cross-linked. This very profitable long-seller has once more been completely up to date and enormously elevated. It now includes over 13,000 entries, and comprehensively masking genomics, transcriptomics, and proteomics.

Understanding Clinical Data Analysis: Learning Statistical Principles from Published Clinical Research

This textbook involves ten chapters, and is a must-read to all scientific and well-being pros, who have already got simple wisdom of ways to investigate their medical information, yet nonetheless, ask yourself, after having performed so, why techniques have been played the way in which they have been. The e-book is usually a must-read to those that are inclined to submerge within the flood of novel statistical methodologies, as communicated in present scientific experiences, and clinical conferences.

Additional info for Das Phänomen Leben: Grundfragen der Theoretischen Biologie

Sample text

Abschn. 3). Der Zweck wurde zu einem konstitutiven Prinzip erhoben (Gotthelf 1976, S. 226–254). Man verlegte die Wirkung, das Ziel, bereits als „Anlage“ in die Ursache, sodass das Bewirken kein Hervorbringen, sondern nur noch das „Entwickeln“ eines schon Vorbestehenden ist. Damit wird, wie Nicolai H ARTMANN analysierte, die „Erklärung“ des Zweckmäßigen zur Tautologie: „Man erklärt die Wirkung aus der Vorwegnahme des Bewirkten“ (Hartmann 1966, S. 103). In der Neuzeit erfuhr die transzendente Teleologie in der Metaphysik L EIBNIZ’ eine Weiterentwicklung.

Es traten Fragen der Integration, des zweckmäßigen Zusammenwirkens, der Steuerung und Regelung und des ganzheitlichen Verhaltens stärker in das Zentrum der Aufmerksamkeit und des wissenschaftlichen Interesses (Penzlin 2009, S. 233–243). 5 Lebendiges ist allgegenwärtig Leben in seiner wunderbaren Vielfalt von Formen ist in einer dünnen Oberflächenschicht unseres Planeten Erde zum prägenden Element geworden. Dort gibt es nur wenige Orte, die frei von Leben geblieben sind. Die sog. Biosphäre, der Raum, in dem man auf unserer Erde Leben findet, umfasst die Hydrosphäre, die oberen Schichten der Lithosphäre sowie die unteren Schichten der Troposphäre unseres Erdballs.

Die von den Nerven I, II und III der isolierten zweiten und dritten Abdominalganglien 20–40 Minuten nach Zugabe des Eclosionshormons in vitro ableitbaren elektrischen Aktivitäten während der Phasen 1 (Rotationen) und 3 (Kontraktionswellen) spiegeln exakt die motorischen Aktivitäten der intakten Puppe in vivo wider. (Nach Truman und Riddiford; Gersch und Richter zusammengestellt) zielgerichteten Vorschlupf- (heftige Rotationsbewegungen des Abdomens) und Schlupfverhaltens (peristaltische Kontraktionsbewegungen) der Puppe des Riesenseidenspinners (Hyalophora cecropia) (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 49 votes