Mathematik im Reich der Töne by Eberhard Schröder (auth.)

By Eberhard Schröder (auth.)

Zentrales Anliegen dieses Buches ist es, einen Überblick über den mathematischen Aufbau der Tonleitern nach dem pythagore­ ischen, dem diatonischen und dem temperierten Stimmungs­ prinzip zu geben. Die Tonleitern werden in der Reihenfolge ihrer historischen Entwicklung behandelt. Im Zusammenhang mit der pythagoreischen Tonleiter wird auf die philosophischen Lehrmeinungen der Pythagoreer einge­ gangen und die ideelle Krise aufgezeigt, die in dieser Philo­ sophenschule als Folge der Widerlegung ihrer Lehren auftrat. Vorzüge und Nachteile der pythagoreischen und diatonischen Tonleitern werden gegeneinander abgewogen. In neuerer Zeit erwuchs aus den Forderungen der musikalischen Praxis nach Modulationsfähigkeit von Instrumenten mit fester Stimmlage das erstmalig von M. Mersenne ausgearbeitete Prinzip der temperierten Stimmung. Nach Durchsetzung der temperierten Tonskala wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts mit der Festlegung der absoluten Schwingungszahlen eine weitere Vor­ aussetzung für die Internationalisierung des Musiklebens er­ füllt. Dieses Buch weist auf zahlreiche Querverbindungen zwischen dem mathematischen Aufbau der Tonleitern und der Gestaltung bzw. Konstruktion von Musikinstrumenten hin. Die Begriffe harmonische Schwingung, Resonanz, Schwebung und harmo­ nische examine einer periodischen Schwingung sind gleichfalls Gegenstände der Betrachtung. Die geometrische Schallreflexion an einigen gekrümmten Flächen und die Resonanz werden im Hinblick auf die Raumakustik behandelt. Mit der Erläuterung sowohl des Weber-Fechnerschen Gesetzes als auch des Ohm­ sehen Gesetzes an Hand von Beispielen und mit der Gegenüber­ stellung der Verhältniszahlen von Dur-und Moll-Akkord wer­ den physikalisch-psychische Wechselbeziehungen in die Be­ trachtungen einbezogen.

Show description

Kostenorientiertes Qualitätscontrolling: Planung — Steuerung by Marion Wendehals

By Marion Wendehals

Die zunehmende Bedeutung des Wettbewerbsfaktors Qualität erfordert die Implementierung von qualitätsverbessernden Maßnahmen, die die Wahrscheinlichkeit der Fehlerentstehung senken bzw. die Möglichkeiten zur frühzeitigen Fehlererkennung verbessern.

Marion Wendehals entwickelt ein Konzept zum Qualitätscontrolling, das es erlaubt, die wirtschaftlichen Erfolge qualitätsverbessernder Maßnahmen auf der foundation von Qualitätskosten zu planen, zu überwachen und zu beurteilen. Die Autorin untersucht die Bedeutung der Produktqualität als Wettbewerbsfaktor und setzt sich mit der Qualitätsdefinition und den -kosten sowie der Quantifizierung der Höhe der Fehlerkosten auseinander, um die größten Verbesserungspotenziale aufzuzeigen. Mögliche Abweichungen der geplanten von den tatsächlich entstandenen Qualitätskosten werden ermittelt und in mögliche Teilabwicklungen aufgespalten. Außerdem wird eine Erfolgskontrolle mittels einer Investitionsrechnung diskutiert.

Show description

Lebendige Kräfte: Sieben Vortra̔ge aus dem Gebiete der by Max Eyth

By Max Eyth

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description