Der Abschluss der Verstaatlichung der Hauptbahnen und zehn by Placid Weissenbach

By Placid Weissenbach

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Subjektive Leistungen im Arbeitsprozeß: Eine empirische by Jörg Strübing

By Jörg Strübing

Weissen FleckStil darstelle, dass ihnen einige Aspekte ihrer Arbeitstatigkeiten mehr oder weniger >lagen oder dass guy in ihrer Gruppe, verglichen mit anderen, eine spezielle artwork habe, bestimmte Aufgaben zu bewaltigen. Im Kontext meiner damaligen, eher explorativen Fragestellung konnte ich diesen Hinweisen nicht mit der gebotenen Sorgfalt nachgehen, zumal derartige Ausserungen eher sporadisch im fabric auf tauchten und dieses hinsichtlich einer so speziellen Untersuchungsfrage nicht reichhaltig genug schien, um mehr als vage Hypot11esen zu aussern. Eine dieser Hypoliesen lautete, dass solch individuelle oder kollektive Eigenheiten in den Arbeitsweisen weder zufalliger Natur, noch fur die Qua litat der Aufgabenbewaltigung impartial sind, dass sie vielmehr mit der Struk tur der jeweiligen Arbeitssituation im Zusrunmenhang stehen und ihnen ein spezifischer Leistungscharakter eignet. Eine zweite Untersuchung mit er weiterter empirischer foundation sollte nun genauer klaren, wie der Strukturzu sammenhang beschaffen ist, auf den variierende Arbeitsweisen sich bezie rooster und welcher paintings die Leistungen sind, die damit erbracht werden. Die Ergebnisse dieser Untersuchung sind Gegenstand der vorliegenden Arbeit."

Show description

Renten und rentenähnliche Leistungen im Einkommensteuerrecht by Daniela Niepoth

By Daniela Niepoth

Das hier vorgelegte Buch von Frau Dr. Daniela Niepoth beschäftigt sich mit einem außeror­ dentlich komplizierten Problemkreis, dessen Bedeutung für wirtschaftliche Entscheidungen gar nicht überschätzt werden kann. Denn Renten und rentenähnliche Leistungen werden aus vielfältigen Anlässen verabredet und gezahlt. Über ihre steuerliche Behandlung beim Ver­ pflichteten und Berechtigten bestehenjedoch zum Teil erhebliche Unklarheiten, die ihre Ursa­ che vor allem in Wertungswidersprüchen und Systemlücken der Rechtsprechung haben. Die Arbeit, die von der Wirtschafts-und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln als Dissertation angenommen worden ist, hat sich deshalb das Ziel gesetzt, ein umfassendes Schema zu entwickeln, mit dessen Hilfe alle einschlägigen Fälle auf der Seite des Verpflichteten und des Berechtigten erfaßt werden können, um auf diese Weise die bestehende steuerliche Ungewißheit bezüglich der Steuerfolgen eines bestimmten Sachverhalts, der die Vereinbarung von Renten bzw. rentenähnlichen Leistungen zum Inhalt hat, abzubauen. Dieses Ziel wird voll erreicht. Auf einer soliden foundation von etwa 250 Schrifttumsquellen und ei­ ner wohl lückenlosen Auswertung der mehr als three hundred einschlägigen Gerichtsentscheidungen wird in der Tat ein transparentes Schema zu Besteuerung von Renten und rentenähnlichen Leistungen abgeleitet. Die Verfasserio führt dabei als grundsätzlich neues Ordnungskriterium die vorhandene oder fehlende "dominante Entgeltlichkeit" ein. Damit bietet das Buch sowohl der Wissenschaft als auch der Praxis etwas sehr Wertvolles: Die Rechtsprechungswidersprü­ che im Rahmen der Rentenbesteuerung werden aufgedeckt und münden in einen Vorschlag zur Überwindung dieser Widersprüche ein. Die betroffenen Steuerpflichtigen erhalten mit dem überzeugenden method eine wichtige Entscheidungshilfe.

Show description

Geschäftstreue im Einzelhandel: Determinanten - by Georg Jungwirth

By Georg Jungwirth

Die Geschäftstreue von Endverbrauchern positiv zu beeinflussen zählt insbesondere auf gesättigten Märkten zu den vorrangigen Zielen von Handelsmanagern. Basierend auf der Erkenntnis, daß die Bindung bestehender Kunden meist wesentlich günstiger ist als das Anwerben neuer Kunden, wurde in den letzten Jahren in Wissenschaft und Praxis eine Vielzahl von Konzepten zur Festigung der Geschäftstreue entwickelt. Georg Jungwirth unterzieht das Phänomen einer umfassenden verhaltenswissenschaftlichen examine. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen verschiedene käuferverhaltenstheoretische Ansätze zur Erklärung von Geschäftstreue, die wichtigsten Meßkonzepte sowie die aus Sicht des Einzelhandels bedeutendsten einkaufsstätten- bzw. kundenspezifischen Determinanten der Geschäftstreue. Darüber hinaus zeigt der Autor am Beispiel aktueller Untersuchungsergebnisse und der Wirkung neuerer Kundenbindungsinstrumente, daß Maßnahmen zur Intensivierung der Geschäftstreue einen ähnlichen Rentabilitätsbeitrag leisten können wie die aus der Erfolgsfaktorenforschung bekannten Einflußgrößen.

Show description

Messen und Wägen: Ein Lehr- und Handbuch Insbesondere für by Walter Block

By Walter Block

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Werkstoffprüfung (Metalle) by P. Riebensahm, Paul W. Schmidt

By P. Riebensahm, Paul W. Schmidt

Das hiermit in sechster Auflage erscheinende Werkstattbuch wiederum mit einem einfiihrenden Vorwort zu versehen, konnte vielleicht als verlorene Miihe er achtet werden, wei! dieses Buch in artwork und Zielsetzung durch bisher dreiBigtausend Exemplare weithin bekannt geworden sei und auch die Grundlagen der Werk stoffpriifung, auf deren Darstellung es sich beschrankt, sich wohl kaum geandert hatten. Doch hat die Entwicklung der Technik in den letzten sieben Jahren auch diese Grundlagen nicht unberiihrt. gelassen. Neue Erkenntnisse hinsichtlich der Werkstoffeigenschaften und ihrer technologischen Ausnutzung wurden gewonnen und physikalisch neuartige, z. B. strahlentechnische und elektronische Verfahren wurden der Werkstoffpriifung zur Verfiigung gestellt, die, wei! heute schon prak tisch unentbehrlich, dem Ingenieur bekannt sein miissen. Diesem Stoffzuwachs ausreichenden Raum zu geben, ohne den Umfang des Bu ches unzulassig zu vergroBern oderdie Ubersichtlichkeit zu beeintrachtigen, schien speedy unmoglich; es gelang dann aber dadurch, daB zunachst aus dem bisherigen Inhalt herausgelassen wurde, used to be sich bei scharfer Sichtung vom heutigen Stand punkt aus als iiberholt oder entbehrlich erwies, und daB auch der Gesamttext bei der Neubearbeitung einer gedanklichen und sprachlichen Straffung unterzogen wurde. Als nicht unwichtig sei noch folgendes bemerkt: Die friiheren Angaben iiber die Normen, Kurzzeichen u. a. sind revidiert und zeitgemaB erganzt worden; im An grasp sind fiir eine eingehendere Beschitftigung mit der WerkstoffPriifung einige Literaturhinweise gegeben; schlieBlich ist ein Sachverzeichnis zugefiigt, um das Zurechtfinden in der gedrangten Fiille des Stoffes zu erleichtern. Ubersicht Fiir die Beurteil@g der Baustoffe und der aus ihnen hergestellten Bauteile sind im allgemeinen die mechanischen Eigenschaften von ausschlaggebender Bedeutung.

Show description