Bildliches und logisches Denken: Eine Kritik der by Uwe Oestermeier

Posted by

By Uwe Oestermeier

Gibt es Vorstellungen, die in einem psychologisch relevanten Sinne bildhaft sind? Denken Menschen syntaktisch oder semantisch? In der Kognitionspsychologie werden diese Fragen vor allem innerhalb der Imagery-Debatte und der Kontroverse um deduktive Formen des Denkens diskutiert. Die Computertheorie des Geistes conflict und ist eine der wichtigsten Grundlagen für diese Diskussionen. Das anfangs vielversprechende Forschungsprogramm, den menschlichen Geist als Computerprogramm aufzufassen, hat inzwischen in eine Sackgasse geführt: Die aufgeworfenen Fragen lassen sich unter den funktionalistischen Voraussetzungen dieser Theorie nicht empirisch beantworten. Uwe Oestermeier analysiert und bewertet den aktuellen Stand der Forschung und zeigt anhand philosophie- und wissenschaftsgeschichtlicher Exkurse, daß die Probleme teilweise auf einem Kategorienfehler beruhen. Logische Kalküle, konzipiert zur Verbesserung des menschlichen Denkens, wurden unter dem Einfluß der Computertheorie des Geistes zu Beschreibungen und Erklärungen nicht-normativer Denkprozesse umgedeutet. Die Arbeit wurde 1996 mit dem Promotionspreis der Universität Tübingen für die beste Dissertation an der Philosophischen Fakultät ausgezeichnet.

Show description

Read or Download Bildliches und logisches Denken: Eine Kritik der Computertheorie des Geistes PDF

Similar german_11 books

Spannende und gespannte Moleküle

Der Autor behandelt im vorliegenden Werk die Entwicklung der Strukturtheorie der organischen Chemie, beginnend mit der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ferner beschreibt er eingehend die gelieferten Beiträge zur Molekülspannung und zeigt die neueren Entwicklungen auf diesem Gebiet auf. Die Konsequenzen der Spannung für die Reaktivität, die gespannten Käfigmoleküle mit Relaisfunktion, die Käfigmoleküle zur Aufklärung des Reaktionswegs sowie das Vorkommen und die Anwendung der gespannten Systeme werden ebenfalls aufgeführt.

Festschrift für Werner Merle: Zum 60. Geburtstag

Mit der vorliegenden Festschrift wird Herr Professor Werner Merle zum 60. Geburtstag geehrt. Mit Beiträgen von: Dr. Christian Armbrüster; Dr. Peter Bassenge, Vorsitzender Richter am LG a. D. ; Dr. Matthias Becker; August Belz, Vorsitzender Richter am OLG a. D. ; Diplom-Volkswirt Volker Bielefeld; RA Dr.

Extra info for Bildliches und logisches Denken: Eine Kritik der Computertheorie des Geistes

Sample text

Die übliche Repräsentation räumlicher Verhältnisse in Landkarten. Wenn wir heute ganz selbstverständlich Diagramme als räumliche Darstellung von Börsenkursen, Temparaturverläufen, Bevölkerungszuwächsen etc. ansehen, vergißt man leicht, welche kulturell vermittelte Abstraktionsleistung sich dahinter verbirgt. 26 Nicht-räumliche Größen werden dadurch genauso einer mathematischen Beschreibung zugänglich wie Grundstücke und Entfernungen, die das Ausgangsmaterial für die Geometrie der Ägypter waren.

Anzahl und Größe), und solchen Qualitäten, die erst durch das Sinnesorgan selbst zustande kommen (wie z. B. "? Für die Abbildtheorie der Erkenntnis ist diese Unterscheidung insofern wichtig, als die subjektiven Farbeindrücke nicht echte Eigenschaften der Objekte selbst, sondern die Wirkungen von atomaren Strukturen auf die Seele anzeigen. Selbst in dieser naiven Form ist bei der Abbildtheorie der Erkenntnis klar, daß nicht alle Eigenschaften von Objekten objektive Eigenschaften sind. 3 Platon Aristoteles hat später den "Alten" und damit auch Demokrit vorgeworfen, nicht zwischen Denken und Wahrnehmung zu unterscheiden 8 , ein Vorwurf, den man Platon sicherlich nicht machen kann.

A. in Theorien des kausalen Denkens durchsetzten, nachdem sich die Statistik als fester Bestandteil des Psychologiestudiums in den 50er Jahren in den USA etabliert hatte. Neben den später noch detaillierter zu kritisierenden Autoren (u. a. Pylyshyn, Fodor und Rips) hat es natürlich auch immer Logiker und Philosophen gegeben, die sich darüber im klaren waren, daß die Logik eine Methode zur Absicherung von Wissen darstellt und logische Kalküle keinen psychologisch-deskriptiven Gehalt haben. Selbst Gentzens Kalkül des natürlichen Schließens, der zur Grundlage vieler psychologischer Theorien des logischen Denkens wurde, will nicht dem Denken allgemein, sondern lediglich der Denkweise von logischen Spezialisten (Mathematikern) entgegen kommen.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 18 votes